zurück zum programm



Eröffnung: 18.10. # 18 Uhr
# täglich 14-21 Uhr
Festivalzentrum


the zero of film
ist gleichzeitig Film und Installation - je nachdem für welche Betrachterposition der Zuschauer sich entscheidet.
Drei separate Bildspuren werden zueinander ins Verhältnis gesetzt und verknüpfen sich zu einer Reflexion über zeitgenössische Ästhetik und den damit verbundenen Voyeurismus. Handlungsstränge werden immer wieder neu erfunden und verworfen und die (Fern)Sehgewohnheiten des Zuschauers hinterfragt.

Im Augenblick des Anschaltens schaltet der Zuschauer ab und wird zum Beobachter seiner eigenen Trostlosigkeit.

Paul Wiersbinski studiert nach zwei Semestern Angewandte Theaterwissenschaften in Gießen derzeit an der Staedlschule in Frankfurt. Seine momentanen Arbeiten entstehen vor allem im Bereich Video und Installation, außerdem war und ist er als Autor und Regisseur tätig. Er gewann u.a. den Autorenpreis der Stadt Radebeul und ist mit seinen Arbeiten auf verschiedenen internationalen Festivals vertreten.