zurück zum programm



18.10. # 21 Uhr
19.10. # 18 Uhr
TiL


Ali Cherri
studierte Graphikdesign an der American University in Beirut. Nach seinem Studium arbeitete er unter anderem als Bühnenbildner für verschiedene libanesische Künstler, z.B. Rabih Mroué und Lina Saneh (Biokhraphia - 2002) und Abla Khoury (10/20 Irrelevant - 2003). Im Frühjahr 2005 beendete er sein Aufbaustudium Performing Arts at DasArts in Amsterdam. Give me a body then ist ebenso wie das Video Un Cercle Autour Du Soleil Teil seines Abschlussprojekts.

But to penetrate an image is to be penetrated by it simultaneously.

Give me a body then ist die Suche nach der Erfüllung des Erwarteten.

Erzählt wird die Geschichte eines Fotografen, der eine Hundeleiche am Strand findet und sie fotografiert. Unzufrieden mit den Bildern des toten Hundes, beginnt er sie zu zerkauen und zu schlucken und stirbt in derselben Nacht an einer Infektion.
Aber wo ist die Fotografenleiche? Lügt das Bild oder trügt die Erinnerung?

In Give me a body then wird die subjektive Erinnerung und das subjektive Erleben in Frage gestellt. Was nicht auf der Bildfläche erscheint, erhält nur periphere Berechtigung, das Bild jedoch gilt als aussagefähig. Was aber, wenn das Bild plötzlich Lücken aufweist? Wenn das Beweismaterial nicht mit der Erinnerung übereinstimmt?
Give me a body then erforscht das Verhältnis von menschlichem Körper und (Bild)Medien und spielt mit der gegenseitigen Beeinflussung und Machtverteilung.